Labelwatch: The Whitepepper

laura
|
fashion
Lässiger Brit-Chic zum Verlieben.
Bidler via The Whitepepper

Auch wenn wir SM-Girls uns beruflich wie privat viel mit Mode beschäftigen, sind auch wir längst nicht allwissend und freuen uns daher immer wieder neue Perlen des Textildesigns zu entdecken. So geschehen beim Londoner Label „The Whitepepper“ über das ich vor ein paar Wochen bei This is Jane Wayne gestolpert bin. „Plateau-Schuhe at its best, weite Kleidchen, die uns im Vintage-Look durch den Winter begleiten und hübsche Looks, die vor allem als verspielt und mädchenmädchen-like beschrieben werden können“, lobt Sarah dort die Kollektionen. Und was sollen wir sagen, sie hat absolut Recht. In gekonnter Brit-Chic Manier vereint The Whitepepper nämlich gleich mehrere stilistische Elemente, die unser Herz höher hüpfen lassen. Bubikragen, weite Kleider und oben bereits erwähnte Plateau-Schuhe sind nur einige davon.


Die Geschichte des Labels begann 2011. Der Verkauf lief damals noch via Tumblr. Kurz darauf folgte dann die Boutique auf ASOS Marketplace, ehe man sich passend zum ersten Geburtstag einen eigenen Onlineshop gönnte. Dieser gefällt nicht durch cleanes Design, sondern auch durch Infos zu den jeweils verwendeten Materialien sowie den zahlreichen Inspiration-Moodboards. Die wunderbaren Bilder, kommen passend zum aktuellen Herbst/Winter Lookbook daher. In zartem Flieder und Rosa-Pink präsentiert uns The Whitepepper wie herrlich leicht und frisch der Umgang mit Mode sein kann. Ohne unötiges Chichi stehen die Looks klar im Vordergrund. Das passende Video präsentiert uns alles noch einmal im Bewegtbild und bringt mit 90er Jahre-Tetris-Flair gleich noch die richtige Stimmung mit. Neben schwarz und weiß, tragen wir im kommenden Winter am besten Karo und Pastell. Dazu gehört natürlich typisch britisch auch ein Hauch Leder. Die Kleidchen sind weit geschnitten und sitzen locker in der Taille. Beim Schuhwerk gewinnt flaches Plateau, dass die vergleichsweise harten Sohlen mit dem zarten Look von Loafers und Slippern verbindet.

 

 

 

Und wer sich jetzt aufgrund von Währungsumrechnung und Rückversand nicht an eine Bestellung herantraut, dem sei verraten, dass es The Whitepepper inzwischen auch im regulären ASOS Shop zu bestellen gibt. Da gibt es alle Preise auf den ersten Blick in Euro und Versand sowie Rückversand sind kostenlos. Schade nur, dass all das herrliche Schuhwerk dort bisher noch nicht im Sortiment berücksichtigt ist. Ich bin jedenfalls ganz verzückt von dieser Neuentdeckung und hatte nach kürzester Zeit mindestens die halbe Kollektion im virtuellen Warenkorb.

 

 

 

 

 

 

    AUTHOR:
    LAURA SODANO

    Lebe lieber ungewöhnlich.

    Mode. (Pop-)Kultur. Feminismus. Was für die einen nach Schizophrenie par Exellence klingen mag, ist für sie selbstverständlich. Die Dame, die mindestens so gerne und schnell redet, wie sie denkt, sprudelt nur so vor kreativem Kopfchaos, von dem ihr Umfeld selten verschont bleibt. Sprache ist ihr Medium. Das nuancierte Spiel mit pointierter Artikulation ihre Waffe. Schokolade ihr Laster. Bei Mode und Literatur setzt ihr Verstand nur zu gerne aus.