SMFS | That's how we MELT! your mother.

sandra
|
Vier Tage raven!
© inthemix

Es ist gefühlt gestern gewesen als wir uns in Berlin in den Armen lagen, um uns voneinander zu verabschieden. Weil unverhofft aber glücklicherweise oft kommt, sieht sich ein Teil der SM-Gang morgen auf dem Gelände des großartigen Melt-Festivals wieder. Lola, Lari und meine Wenigkeit haben unsere sieben Sachen schon zusammengepackt und sind mehr als bereit für ein großartiges Line-Up, welches uns dieses Festival in diesem Jahr bietet, vier ganze Tage zu raven und vier ganze Nächte in Zelten zu schlafen, in welchen wir bei dem guten Wetter bestimmt ersticken werden. Aber egal, nach den Auftritten meiner absoluten Highlights wie beispielsweise Flying Lotus, Local Natives, Alt-J, The Knife oder James Blake bin ich ohnehin dazu bereit glücklich zu sterben oder mich von Mücken zerstechen zu lassen. 

 

Wo im letzten Wochenende noch das Splash-Festival stattgefunden hat, wird sich im sonst eher verschlafenen und überschaubaren Gräfenhainichen oder auch "Ferropolis" die Crème de la Crème aus dem Elektronik- und Indierockbereich die Klinke in die Hand geben.  Überhaupt nicht verwunderlich, dass gestern die letzten Tickets über die Ladentheke gingen und das Festival nun restlos ausverkauft ist. Derjenige, der noch eine der heißbegehrten Karten ergattern konnte darf sich nun mindestens genauso auf ein farbenfrohes, gefühlsintensives und pulsierendes Wochenende freuen, wie wir das tun. Es kann losgehen! 

 

 

Alt-J, Amon Tobin (presents Two Fingers DJ-Set), Andhim, Archive, Art Department, Atoms for Peace, Austra, Azealia Banks, Bambounou, Barnt, Ben Klock, Ben UFO, Bicep, Catz 'N Dogz, Chopstick & JohnJon, Christian Löffler, Chvrches, Damian Lazarus, Dan Deacon, Daniel Bortz, Daughter, Diamond Version, Digitalism (DJ-Set), Disclosure, DJ Koze, Django Django, Eats Everything, Ellen Allien, Everything Everything, Fantastic Mr Fox, Flying Lotus, Friends, Function, Smash TV (live), Wankelmut, Henrik Schwarz & Band, Iamamiwhoami, James Blake, James Holden, Jamie Jones, Jets, Joy Orbison, Julio Bashmore, Karenn, Kettcar, King Krule, Laing, Local Natives, M.A.N.D.Y., Marcel Dettmann, Mark Ronson vs. Riton (DJ-Set), Markus Kavka, Metro Area (live), Miss Kittin (live), Modeselektor & Apparat (DJ-Set), Modeselektor pres. Melt!Selektor, Mount Kimbie, MS MR, Mykki Blanco, Oliver Koletzki, Otto Von Schirach, Owen Pallett, Purity Ring, Rhye, Roosevelt, Rudimental, Ry X Frank Wiedemann (present The Howling), SBTRKT (DJ-Set), Schwarzmann (live), Scuba, Shields, Sinkane, Solomun, Soulwax, Till Von Sein, Trickski, Swim Deep, The 1975, The Knife, Todd Terje & Lindstrøm (live), Trentemøller (live), Trümmer, Woodkid, Zebra Katz   u.v.m.

 

    AUTHOR:
    SANDRA OLYSLAGER

    Die verbale Inkontinenz.

    Mal angenommen, man müsste Sandra in einer Sendung wie „Ruck Zuck“ beschreiben, die Leute würden ihren Vordermann anticken und Sachen sagen wie „intellektuell exhibitionistisch und fuckin' emotional“, man würde sofort erraten wer hier gemeint ist. Seit bereits drei Jahren treibt sie sich im Internet als Bloggerin herum und hat es bisher nicht einen Tag bereut.