DJS FOR SM: MISS ANNIE | LOST IN MUSIC

lari
|
music
Die DJ-Playlist fürs Wochenende.
© Conny Winter

Die Herzen vieler Anhänger des gepflegten Indie, dürften schon beim Lesen des Namens unserer dieswöchigen DJane einen kleinen Freudensprung gemacht haben. Denn Miss Annie gilt längst nicht mehr als Geheimtipp in der Indie-Szene. In der Hamburgs sowieso nicht. Wobei ihre Karriere 2006 ganz bodenständig im beschaulichen Lüneburg seinen Lauf nahm. Dort lebte und studierte die hübsche Blondine nicht nur, sondern veranstaltete auch regelmäßig Konzerte und begann das zu machen, was sie am Besten kann: An den Plattentellern drehen. Nur ein Jahr später schleppte Miss Annie bereits ihre Kisten voller Vinyls in die Hamburger Bar meine kleinraumdisko* und legte so den Grundstein für eine steile Karriere in der schönen Hansestadt. 2008 verfiel sie dem Charme Hamburgs vollkommen und zog mit Sack und Pack von der Provinz in die Großstadt.

 

Miss Annies kreativem Kopf entsprang noch im selben Jahr die Idee zur mittlerweile etablierten Indie-Partyreihe Lost in Music. Die ersten Partys fanden zu Beginn monatlich in meine kleinraumdisko* statt, für die sich Miss Annie ihren damals noch Bekannten Christian (Das Bose Soundsystem) zur Unterstützung ins Boot holte - getreu dem Motto: „Cool Kids belong together“. 2009 folgten die ersten Abende im Grünen Jäger, die sich in der Indie-Szene schnell einen Namen machten und bis Ende letzten Jahres alle vier Wochen tanzwütige Meuten anlockten, die ihre Gliedmaßen vornehmlich zu bester Musik schütteln: A-Z goes Electro, Indie, Pop. Seit diesem Jahr bitten Miss Annie und Das Bose Soundsystem ihre Gäste sowohl im Grünen Jäger als auch im famosen Molotow zum Tanz, denn die Lost in Music-Partys finden nun im monatlichen Wechsel der beiden Kult-Locations statt.

 

 

Im Alleingang trifft man die Wahl-Hamburgerin regelmäßig im Haus 73 an, wo sie das Tanzvolk ebenfalls mit feinster Musik beschallt. Aber nicht nur die drei genannten Lokalitäten hat Miss Annie schon mit ihrem guten Geschmack und ihrer Anwesenheit beglückt, sondern ferner das Uebel & Gefährlich, die Prinzenbar, die MS Hedi, den Roten Salon in Berlin und den Salon Hansen in Lüneburg. Außerdem wurde ihr die Ehre zuteil, Tausende von Menschen auf dem Reeperbahn Festival und dem Lunatic-Festival mit tanzbaren Beats zu versorgen.

 

Ich persönlich hatte leider erst einmal das Vergnügen das Tanzbein bei Lost in Music zu schwingen. Aber bin nach wie vor so begeistert, dass es für mich vollkommen außer Frage steht, wo ich das nächste Mal in der Hansestadt abhotten werde.

 

Upcoming Dates:

 

// 29.03. Grüner Jäger

// 12.04. meine kleinraumdisko*

// 26.04. Molotow

// 24.05. Grüner Jäger

// 31.05. MS Hedi

 

Wer sich jetzt schon mal fürs Wochenende warmtanzen will, dem legen wir die neue SM-Playlist ans Herz: Miss Annie for SM. Listen.

 

    AUTHOR:
    LARI BERLIN

    Torture the Artist.

    Schreiberei, Musik, Mode, (analoge) Fotografie, Literatur und Kunst sind die Protagonisten in Laris kunterbuntem Kosmos. Das Mädchen, mit dem in die Wiege gelegten Künstlernamen und einer Obsession für exzentrische Persönlichkeiten à la Ian Curtis oder William S. Burroughs, ist ein wahres Charakter Kid, das es liebt, sich selbst zu verwirklichen.