DJs for SM: Bört & Disco Demons

mika
|
music
Die DJ-Playlist fürs Wochenende.
© Wasabi Wednesdays

Zwei Jungs, die aussehen wie Sushi und dann auch noch gute Tanzmusik machen - ja, Wien hat wirklich alles zu bieten, was das Herz nur so begehren kann. Und wir wären nicht SM, wenn wir es nicht geschafft hätten, die Jungs für eine großartige Playlist zu gewinnen. Aber eins nach dem anderen. Erst Bildung und Information, dann Musik.

Jeden Mittwoch liefern die beiden Herrschaften bei Wasabi Wednesdays Sushi & Sound im Dots 21. Nun gut, das Sushi kommt Gott sei Dank aus der hauseigenen Restaurantküche, aber die Beats der Jungs sorgen für eine großartige Clubatmosphäre, während sich der Bauch mit rohem Fisch, Reis und unaussprechlichen, japanischen Wörtern vollgeschlagen werden kann. Im Sommer kann das Ganze sogar im wunderbaren Außenbereich genossen werden. Selber Schuld, wer sich das entgehen lässt.

 

 

Zusammen ist man weniger allein, dachten sich die beiden klugen Köpfe vor einiger Zeit und haben ihre Mächte erfolgreich vereint, um der tanzwütigen Meute gemeinsam einzuheizen. BÖRT liebt die Dunkelheit, dröhnende Bässe, verrauchte Clubs und Musik. Ein richtiger Mann eben. Als die Tanzfläche nicht mehr genug war, blieb ihm nur mehr die große Bühne. Ein Auftritt jagte den nächsten und schon bald wurde er vom berühmt-berüchtigten WEARETHESH.IT-Kollektiv unter die Fittiche genommen.

Seine Sets sind voller Energie, reißen jede noch so träge Trantüte mit und sorgen bei allen Anwesenden für zappelnde Gliedmaßen. Ein bunter Mix aus Electro, Techno, Breaks bzw. Deep House, Bass und Garage sorgen für beste Stimmung, immer und überall.

 

 

2007. Das Jahr in dem zwei unfrisierte Franzosen in Lederjacken mit einem leuchtenden Kreuz lautstark den Beginn einer musikalischen Ära einläuten. Aber auch das Jahr, in dem ein mindestens so unfrisierter DJ namens Disco Demons in Österreich sein Unwesen zu treiben beginnt. Zufall? Wohl kaum. Sechs Jahre und über 300 Shows in ganz Europa später hat sich vieles geändert, die einzige Konstante ist die endlose Leidenschaft zur Musik.

In seinen Sets präsentiert der junge Herr, ohne Rücksicht auf Genregrenzen, einen Querschnitt durch eine außergewöhnliche Musiksammlung. Im Studio stellt er sein Können immer wieder mit Remixes und Bootlegs unter Beweis - sein musikalischer Nachruf auf Gil Scott-Heron erreichte sogar die Top 10 in den Hype Machine Charts. Nebenbei betreibt er einen der größten Musikblogs weltweit mit Fokus auf elektronischer Musik abseits des Mainstreams, hostet als Mitglied des WEARETHESH.IT-Kollektives Parties in und um Wien und ist Teil der oberösterreichischen Kunst- und Kulturinitiative Backlab.

 

 

So, haben wir mal wieder was gelernt. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Jetzt heißt es Musik hören und sich aufs Wochenende freuen:

 

 

    AUTHOR:
    MIKA

    8 out of 10 cats say she's funny as hell.

    So Kinder, das hier ist Mika (aka Lilly Rocket). Das Fräulein ist irgendwas über zwanzig, halbe Finnin und als sie klein war, wollte sie später Seeräuber werden. Aus den Abenteuern auf hoher See wurde leider nichts und so gilt ihre Liebe heute essenziell wichtigen Dingen wie Mode und Mädchenkram, Reisen und trashigen Analogfotografien, Burgern und Eiscreme, Luftballons und Seifenblasen.